Tor-Proxy mit einem Raspberry Pi

HistoryDatumBearbeiterÄnderung
0.00.0012020-11-13Alexander "gweep" GoerischErstellung des Dokuments;

Einleitung

Dieses Dokument beschreibt die Installation eines Tor-Proxy-Servers auf einem Raspberry Pi und Raspbian als Betriebssystem. In diesem Beispiel wurde ein Raspberry Pi 3 B verwendet mit Raspbian Buster Lite 32 Bit. Es handelt sich im eine Schritt für Schritt Anleitung.

Solltest Du Fragen haben oder Fehler in dem Dokument finden, darfst Du dich gerne per Mail an mich wenden gweep(at)gweep(dot)eu.

Dieses Dokument unterliegt der GFDL (GNU Free Documentation License).

Installation

Standard Login

User: pi Passwort: raspberry

HINWEIS Es ist ein US-Keyboard aktiv, daher raspberrz in das deutsche Keyboard eingeben.

raspi-config Konfigurieren

Folgendes Auswählen:

IP-Adresse Ändern

Tor Installation

Checken ob der Dienst läuft:

Backup vom Configfile:

Danach den Dienst neu starten:

Konfiguration des Clients

Firefox

Preferences > General > Network Settings > klick auf Settings... > Manual proxy configuration > SOCKS Host: 192.168.0.XXX Port: 9050 SOCKS v5 > Firefox schließen, beim nächsten Start wird der Tor-Proxy verwendet.

Quellen