Microsoft Surface Laptop 4 und die Installation

Gleich zu Beginn, ich möchte das nicht als Rezension veröffentlichen, da ich mich noch zu wenig mit dem Gerät auseinandergesetzt habe. Meine Erfahrung aktuell bezieht sich auf den Vorgänger, dem Microsoft Surface Laptop 3 und selbst damit konnte ich nicht experimentieren, da es ein Arbeitsgerät ist.

Für mich persönlich gibt es erst mal drei Dinge, die mich stören, nicht alle sind aber tragisch und für jeden von Bedeutung. Die ersten beiden treffen vor allem auf mich zu, das ist einmal, dass man im BIOS so gut wie nichts einstellen kann und das Zweite, das man RAM und SSD nicht tauschen bzw. erweitern kann. Same shit like Apple. Der letzte Punkt trifft dann alle, ein USB 3.0 und ein Thunderbold 4 (Laptop 4) Anschluss. Das ist ein bisschen wenig, man kann sich aber mit Adapter aushelfen (Same shit like Apple). 

Das mit RAM und SSD ist allerdings technisch noch irgendwie verständlich, den dadurch werden die Geräte flacher, da für austauschbare Teile ein Sockel benötigt wird.

Aber nun zu meiner eigentlichen Story, warum ich das hier schreibe, es geht um die Installation von Windows 10 Enterprise. Das Notebook wurde mit Windows 10 Home bestellt, das für ein Unternehmen mit einer Domain unbrauchbar ist. Ich wollte per USB-Stick ein Windows 10 21H1 installieren. USB-Stick in das Notebook leiser Taste halten, einschalten und die leiser Taste (F3) so lange halten, bis the ring kommt. Ein Booten war nicht möglich. Als ich in den Einstellungen im BIOS (statt F3 die F4-Taste nutzen, um ins BIOS zu kommen) von Windows only auf none gestellt habe, konnte ich zwar in das gewohnte Menü einer Installation per ISO, konnte aber nichts auswählen.

Jetzt kommt der große Fun Act der Sache. Als ich per Adapter eine externe Maus und Tastatur angeschlossen hatte, konnte ich mich durch das Installationsmenü bewegen. Nach der Installation habe ich dann die schon vorher heruntergeladenen Treiber installiert und erst dann ging das Touchpad und die Tastatur. Ein Firmware-Update zuvor bewirkt übrigens auch nichts.

Kurzum ... man kann aktuell dieses Ding nicht per normalen ISO (also unbearbeitet) installieren. Ein Microsoft Windows 10 21H1 auf einem Microsoft Surface Laptop 4!